You are here: News > 

Konferenz "Für das Leben, für die Zukunft. Biosphärenreservate und Klimawandel"

23. Sitzung des MAB-ICC in Deutschland, 27. und 28. Juni 2011, Dresden/Radebeul

Das UNESCO-Programm "Der Mensch und die Biosphäre" (MAB) feiert 2011 sein 40-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass bringt eine internationale Fachkonferenz in Dresden / Radebeul Vertreter aus Politik, Verwaltung, Wissenschaft und Praxis zusammen, um die Zukunft des MAB-Programms in Zeiten des Klimawandels zu diskutieren.

Die Teilnahme an der Konferenz "Für das Leben, für die Zukunft. Biosphärenreservate und Klimawandel" ist kostenfrei, jedoch nur nach Anmeldung möglich - auf persönliche Einladung (Registrierung) bzw. auf Basis Ihrer Bewerbung. Tagungssprachen sind Englisch, Französisch, Spanisch und Deutsch. Im Plenum wird eine Simultan-Übersetzung in diese vier Sprachen angeboten.

Die Fachkonferenz am 27. und 28. Juni 2011 wird organisiert vom MAB-Programm der UNESCO, dem Bundesumweltministerium, dem Bundesamt für Naturschutz und der Deutschen UNESCO-Kommission.

Im direkten Anschluss an die Fachkonferenz "Für das Leben, für die Zukunft. Biosphärenreservate und Klimawandel" findet, ebenfalls in Dresden / Radebeul, die Sitzung des wichtigsten globalen Gremiums des UNESCO-Programms "Der Mensch und die Biosphäre" statt: der Internationale Koordinationsrat (International Coordinating Council - ICC). Der ICC trifft alle wichtigen Entscheidungen im MAB-Programm, z.B. über die Aufnahme neuer Gebiete in das Weltnetz der Biosphärenreservate. Da MAB ein zwischenstaatliches Programm ist, tagen im Internationalen Koordinationsrat gewählte Vertreter aus 34 UNESCO-Mitgliedstaaten. Deutschland ist seit 1981, mit Ausnahme der Jahre 2002/2003, durchgängig Mitglied des ICC.

Zum 40-jährigen Jubiläum des Programms hat der Bundesumweltminister den ICC nach Deutschland eingeladen, der ICC tagt erstmals in Deutschland. Die Sitzung findet vom 28. Juni bis 1. Juli 2011 statt.

Alle Informationen zur Fachkonferenz unter www.mab40-conference.org "